Evangelische Erwachsenenbildung Sachsen - Landesstelle

Aufgabe / Struktur

Landesorganisation

Die EEB Sachsen ist der Verbund der Einrichtungen in der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens, die kirchliche Bildungsarbeit mit Erwachsenen betreiben.
Als Landesorganisation repräsentiert die EEB Sachsen diese Bildungsarbeit in der Gesellschaft, kooperiert mit weiteren Bildungsträgern und wird vom Sächsischen Staatsministerium für Kultus gefördert.

Die Bildungs- und Begegnungsangebote stehen allen Menschen – ungeachtet ihrer Religion und Weltanschauung offen.

Landesstelle

„Zur Führung der laufenden Geschäfte und zur Sicherung der Qualität in der Erwachsenenbildung unterhält die EEB Sachsen in Dresden eine Landesstelle ...
(Diese) erstellt Arbeitsmaterial für die Evangelische Erwachsenenbildung und nimmt unter der Verantwortung des Leiters der EEB Sachsen Aufgaben auf dem Gebiet der Organisation, Planung, Beratung und Fortbildung wahr. Sie kooperiert mit anderen kirchlichen und mit außerkirchlichen Bildungsträgern.“

pdf gif Organigramm der Landesstelle

pdf 20 Jahre EEB - Grußworte und Fotos

Seitenanfang

Landeskonferenz

In der Landeskonferenz arbeiten Vertreterinnen und Vertreter von Kirchgemeinden, Kirchenbezirken. Ephoralen und Regionalen Arbeitsgemeinschaften und Bildungseinrichtungen sowie von Werken und Einrichtungen der Landeskirche, die Erwachsenenbildung betreiben, zusammen.
Die Mitglieder nehmen gemeinsam die Verantwortung für die Erwachsenenbildung im Bereich der Landeskirche wahr. Die Landeskonferenz fördert und unterstützt alle Aktivitäten auf dem Gebiet Evangelischer Erwachsenenbildung im Bereich der Landeskirche. Sie nimmt auf ein konzeptionelles, organisatorisches und finanzielles Zusammenwirken aller Träger von Erwachsenenbildungsveranstaltungen Einfluss. Sie beschließt die Leitlinien für die Arbeit der EEB Sachsen.
Unter anderem berät die Landeskonferenz Grundsatzfragen Evangelischer Erwachsenenbildung, legt Arbeitsschwerpunkten für die Tätigkeit der EEB Sachsen fest, plant zentrale Veranstaltungen auf dem Gebiet der Erwachsenenbildung, berät Kriterien zur finanziellen Förderung, wählt Vertreterinnen und Vertreter in verschiedene Landes- und Bundesgremien. Die Landeskonferenz tagt einmal im Jahr bei einem ihrer Mitglieder.


pdf gif Aus der Ordnung der EEB Sachsen

Seitenanfang

Geschäftsführender Ausschuss

Der oder die Vorsitzende der Landeskonferenz, der Stellvertreter oder die Stellvertreterin, die Leiterein oder der Leiter der EEB Sachsen und zwei weitere gewählte Mitglieder der Landeskonferenz bilden den
Geschäftsführenden Ausschuss.
Dieser leitet die EEB Sachsen auf der Grundlage der Beschlüsse der Landeskonferenz. Er beschließt den Haushaltplan der EEB Sachsen, unterbreitet Vorschläge zur Besetzung von Planstellen der EEB Sachsen, berät und beschließt auf der Grundlage der dafür geltenden staatlichen Bestimmungen über die Beantragung, Weitergabe und Verwendung staatlicher
Fördermittel.
Der Geschäftsführende Ausschuss bereitet die Sitzungen der Landeskonferenz vor und versieht deren Aufgaben zwischen den Sitzungen. Für seine Tätigkeit nimmt er die Landesstelle in Anspruch.
Der Geschäftsführende Ausschuss tagt in der Regel vier mal im Jahr.


pdf gif Aus der Ordnung der EEB Sachsen