Evangelische Erwachsenenbildung Sachsen - Landesstelle

Die Alten kommen.

Angebot für Gemeinde und Kirchenbezirk

Ab wann ist der Mensch alt? Wer sind  heutzutage „die Alten“? Wie leben und was glauben sie?
Die kirchgemeindliche Arbeit mit den „jungen Alten“, den Hochaltrigen und mit an der Begegnung der Generationen Interessierten steht vor neuen Herausforderungen.

Menschen erwarten von der Kirche, dass sie - auch im Alter - wahrgenommen und  beteiligt werden. Aber: Menschen altern heute anders und Formate gewohnter Angebote tragen nicht mehr. Die „Jungen Alten“ entscheiden selbstbewusst, wo sie sich einbringen. Gleichzeitig verschärfen sich die Lebenslagen hochaltriger Frauen und Männer.

Das Leben im Alter zu gestalten ist eine lange währende und sehr persönliche Herausforderung. Geht es uns etwas an? Wie kann das Neue gestaltet werden, ohne, dass Hauptamtliche eine Überforderung befürchten müssen?

Nehmen Sie - Kirchenvorstand, - bezirk oder Konvent - dieses Angebot zum Austausch als Chance.
Wir werden, je nach Bedarf, die Situation in der Kirchgemeinde/im Kirchenbezirk analysieren, den Wandel des Alter(n)s unter die Lupe nehmen und nach neuen Ansätzen gemeinsam schauen. Das Angebot hat Gesprächscharakter und wird auf Ihre Bedürfnisse individuell abgestimmt.

Kirchgemeinden stehen in der Verantwortung gegenüber denen, die älter werden und Erwartungen haben an die Gemeinde vor Ort. Es gibt eine erprobte Praxis in Sachsen und aus anderen Landeskirchen – lernen wir sie kennen!