Evangelische Erwachsenenbildung Sachsen - Landesstelle

Gruppen leiten

Biografiearbeit und mehr

„Erwachsene sind lernfähig, aber nicht belehrbar.“ (Horst Siebert) Jeder Erwachsene hat seine eigene Bildungsbiografie. Individuelle Erfahrungen mit Bildung hängen davon ab, wie in jungen Jahren Schule erlebt wurde und wie weiterführende Bildungswege gestaltet waren. Und: Lernen ist nicht nur an Institutionen gebunden, findet zumeist unmerklich statt und ist eng mit Personen und Orten verknüpft. Lernen prägt den gesamten Lebenslauf. In diesem Seminar nehmen wir Kurs auf unsere Lernerfahrungen durch biografische Zugänge und Methoden. Zusammen mit Hinweisen und Methoden für Anfänge in Gruppen entsteht bis zum Ende des Seminars Nützliches für die eigene Praxis. Anhand ausgewählter Möglichkeiten erproben wir die Methoden selbst und übertragen sie auf die eigene Gruppe. Eingeladen sind diejenigen, die in die Bildungsarbeit mit Erwachsenen einsteigen oder eigene Erfahrungen vertiefen möchten. Wir nehmen dabei Haltungen und Absichten der Erwachsenenbildung in den Blick. Inhalte: - Chancen des Lernens in der Gruppe. Und: Was ist TZI? - Anfänge in Gruppen bewusst wahrnehmen und gestalten - Methoden der Biografiearbeit - erproben und in die eigene Praxis übertragen Zielgruppe: Tätige in der Arbeit mit Erwachsenengruppen, Teilnehmende am Fernstudium Erwachsenenbildung sowie Interessierte, die in die Erwachsenenbildung einsteigen möchten