Evangelische Erwachsenenbildung Sachsen - Landesstelle

Gruppen leiten

Biografisches Schreiben

Biografisches Schreiben kann Verschiedenes bedeuten: eigene Erinnerungen oder immer wieder erzählte Familiengeschichten „aufzuschreiben“, eigenes Leben zu erinnern oder sich etwas „von der Seele zu schreiben“. Das Seminar vermittelt Methoden, um den Zugang zum freien Schreibfluss und zur eigenen Erzählstimme zu öffnen. Wobei die Erinnerungsschleusen vor allem über die Intensivierung der Wahrnehmung und mittels spezieller Techniken wie Clustering geöffnet und für den Text nutzbar gemacht werden. Die Zeit in einer kleineren Gruppe lädt ein, sich mit eigenen Erinnerungen zu beschäftigen und sich dabei Methoden anzunähern, die später der Arbeit in eigenen Gruppen dienen können. Zielgruppe: Tätige in der Arbeit mit Erwachsenengruppen und Teilnehmende am Fernstudium Erwachsenenbildung mit dem Interesse an biografischem Arbeiten