Evangelische Erwachsenenbildung Sachsen - Landesstelle

"Dresden – deutsches Florenz – Spiegel des Barock"

Baustiltag mit Günter Donath, dem Meißner Dombaumeister i.R.

Sachsen ist „steinreich". Kirchenbauten, errichtet in verschiedenen Jahrhunderten und in unterschiedlichen Stilen künden davon. Mit dem Bauingenieur und Architekten Günther Donath, Meißner Dombaumeister i.R., setzen wir unsere Baustilreihe fort. Nach den Seminaren zur Romanik, der Gotik, und der Renaissance, folgt nun die Baukunst des Barock.

Prächtige Schlösser und Palais, prunkvolle Häuser und reich geschmückte Sakralbauten. Dresden spiegelt in seiner Altstadt die Glanzzeit des Barock. Unter dem sächsischen Kurfürst August dem Starken entwickelt sich Dresden, ausgehend von vor allem italienischen Vorbildern, zum Gesamtkunstwerk barocker Lebenskunst. In den beiden in der Zeit des Barock entstandenen Kirchenbauten, Hofkirche und Frauenkirche, spiegeln sich allerdings unterschiedliche Auffassungen der Architektur wider: die des katholischen Südens trifft auf den protestantischen Norden.

Mit Günther Donath, dessen Profession und Leidenschaft den Kirchen und ihren Baustilen gehört, machen wir uns nach einer kunsthistorischen Einführung in die Epoche des Barock zu einem ganz besonderen Stadtspaziergang auf den Weg durch Dresden. Neben wunderbaren Bildern nehmen Sie am Ende dieses Tages Kenntnisse über die allgemeinen Grundprinzipien der Architektur des Barock, sowie theologische und historische Hintergründe dieser Kunstepochen mit nach Hause.

Zielgruppe: alle am Thema Interessierten, Ehrenamtliche im Bereich offene Kirche, KirchenführerInnen…

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt!