Evangelische Erwachsenenbildung Sachsen - Landesstelle

Bausteine Erwachsenenbildung / Schwerpunkt Älterwerden

"Die jungen Alten in der Gemeinde"

Bausteine Erwachsenenbildung / Schwerpunkt Älterwerden
Das Bausteinsystem "Erwachsenenbildung / Schwerpunkt Älterwerden" ersetzt das bisherige Fernstudium Seniorenbildung und reagiert somit auf das Bedürfnis von Interessent/innen, sich Weiterbildungen in diesem Bereich selbst zusammenzustellen und kurzfristig zu ermöglichen. In den einzelnen Modulen sollen Wissen und Fertigkeiten für erfahrungsbezogenes und soziales Lernen mit älteren und alten Menschen vermittelt werden.
Themen und Inhalte der Bausteine werden sein:
- Junge Alte in der Gemeinde: Bedürfnisse, Entwicklung neuer Angebote, Ansätze und Beispiele
- Leben und Lernen im 3. und 4. Lebensalter
- Methodik und Didaktik von Angeboten der Bildung und Begegnung mit älteren Menschen
- Leitung von Gruppen
- Kommunikation und Gesprächsführung,
- Umgang mit Konflikten
- Biografiearbeit
- Gestaltung von Ritualen.
Die einzelnen in der Erarbeitung befindlichen Bausteine werden in Tagungshäusern Thüringens und Sachsens stattfinden.
Nach der Teilnahme (in frei wählbarer Reihenfolge) an allen Baussteinen wird ein Zertifikat erteilt.

In Kooperation mit der EEB Thüringen und der Katholischen Erwachsenenbildung Sachsen:

Baustein "Die jungen Alten in der Gemeinde"
Wie können Menschen in der Phase des Wechsels von der aktiven Berufs- und Familienphase in den sog. Ruhestand zur Mitwirkung und aktiven Teilnahme am Gemeindeleben gewonnen werden? Was für Bedürfnisse haben Menschen in dieser Umbruchzeit? An welchen Angeboten beteiligen sie sich und wenn nicht, warum nicht?
Ansätze und Angebotsformen, die sich bewähren, werden vorgestellt bzw. gemeinsam erarbeitet.
Haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende sowie an der Seniorenarbeit Interessierte sind dazu eingeladen.
Wünschenswert ist es, wenn die Teilnehmenden (ehrenamtlich oder hauptamtlich) entweder schon mit einer Gruppe von Älteren arbeiten oder in nächster Zeit die Gelegenheit haben, in eine solche Arbeit einzusteigen. Für die Teilnahme sind keine besonderen Voraussetzungen erforderlich (z. B. Schul- oder Berufsabschlüsse).

Faltblatt pdf 320 kB Faltblatt 320 kB