Evangelische Erwachsenenbildung Sachsen

„Gott essen. Eine kulinarische Geschichte des Abendmahls“

Eine Lesung

Für evangelische Christen werden zur Abendmahlsfeier in der Regel Hostie und Wein bzw. Traubensaft gereicht. Manche Gemeinden teilen auch Brotwürfel aus. War das eigentlich schon immer so? Und wenn nicht, welche Lebensmittel fanden Verwendung? Gab es Kriterien dafür? Ist es legitim, das Abendmahl mit Chips und Cola zu feiern?

Anselm Schubert nimmt uns an diesem Abend mit auf eine spannende Reise zur Geschichte des Abendmahls unter der Leitfrage, welche Lebensmittel in der jeweiligen Zeit verwendet wurden und was das mit der Abendmahlstheologie zu tun hat.

Es besteht die Möglichkeit, vor der Lesung die Hostienbäckerei des Dresdner Diakonissenhauses zu besuchen. Dort findet 17:00 Uhr eine Führung statt.

Beginn: 13.11.2019 18:00 Uhr
Ende: 13.11.2019 20:00 Uhr
Ort: Dresden

Referent*innen:
Prof. Dr. Anselm Schubert

Leitung:
Dr. Peggy Renger-Berka

 

Zur Anmeldung »

Zur Interessenbekundung »