Evangelische Erwachsenenbildung Sachsen

"Ich suche allerlanden eine Stadt ..."

Heute leben etwa 200.000 Jüdinnen und Juden in Deutschland. Nach wie vor wird ihre Geschichte meist auf die Verfolgung während der
Zeit des Nationalsozialismus reduziert, dabei geht sie bis ins 4. Jahrhundert zurück und zeugt vom Wechsel zwischen wirtschaftlicher
und geistiger Blüte, vom regen Austausch wie von Diskriminierung und Ausgrenzung.
Das Frauenmahl nimmt das Jubiläum „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" zum Anlass, sowohl das Verhältnis zwischen Christentum
und Judentum als auch die Vielfalt gegenwärtigen jüdischen Lebens in den Blick zu nehmen. Zwischen einem mehrgängigen koscheren Menü wird es Impulsvorträge und Gespräche an den Tischen geben. Zu Gast sein wird unter anderem die Rabbinerin Esther Jonas-Märtin.

Kooperationsveranstaltung der Evangelischen Erwachsenenbildung Sachsen, der Frauenarbeit der EVLKS, der Evangelischen Akademie Sachsen, der Gleichstellungsbeauftragten der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens sowie der Gleichstellungsbeauftragten der Landeshauptstadt Dresden
Anmeldung:
Frauenarbeit der EVLKS
Hauptstraße 23, 010197 Dresden
frauenarbeit.sachsen@evlks.de
Tel. 0351 / 81 24 231

 

Beginn: 07.03.2021 18:00 Uhr
Ende: 07.03.2021 22:00 Uhr
Ort: Dresden

Kosten:
Kurskosten: 38,00 €

 

Zur Anmeldung »

Zur Interessenbekundung »