Evangelische Erwachsenenbildung Sachsen

Regionaler Erfahrungsaustausch im Vogtland

Die Wander- und Pilgerakademie Sachsen möchte den Erfahrungsaustausch unterschiedlicher Akteure vor Ort ermöglichen.
Wir möchten, dass sich Menschen aus den Kirchgemeinden, die sich für das Thema „Offene Kirchen" einsetzen, mit Menschen aus dem regionalen Umfeld, die sich mit dem Themenfeld „Wandern, Pilgern, Kirche und Tourismus" beschäftigen, begegnen können.
Dazu wird es im Jahr 2022 an sieben unterschiedlichen Orten in Sachsen Freitagnachmittags die Gelegenheit zum Austausch geben.
Bereits am Vormittag startet jeweils ein hochkarätiger Fachvortrag mit der Besichtigung einer bedeutenden Kirchen oder eines anderen geschichtlich relevanten Ortes. Es folgt ein Angebot für das Mittagessen. Nach dem Mittagessen laden wir zum Erfahrungsaustausch und zum Gespräch ein.

Wir freuen uns, wenn Sie interessiert sind und sich anmelden!
Sie können sich auch nur zu Besichtigung und Fachvortrag am Vormittag anmelden.

Sie bekommen Einblicke in die Geschichte des Vogtlandes und die Bedeutung seiner Lage an der Via Imperii. Den Vortrag zu diesem Thema wird Dr. Martin Salesch, der Fachdirektor des Vogtlandmuseums, gestalten.
Die Veranstaltung beginnt 10.00 Uhr.
Ein Mittags-Imbiss ist eingeplant.
Es entstehen keine Kosten.
Eingeladen sind Akteure der „Offenen Kirchen", der Pilgerinitiativen, der Wanderverbände, sowie Menschen, die sich als Wegewarte oder im Bereich Kirche und Tourismus im Vogtland engagieren.

Diese Veranstaltung wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

Beginn: 08.07.2022 10:00 Uhr
Ende: 08.07.2022 15:00 Uhr
Ort: Plauen

Leitung:
Kerstin Kracht


Flyer

 

Zur Anmeldung »

Zur Interessenbekundung »