Evangelische Erwachsenenbildung Sachsen

Zwönitz startet durch - Jetzt gibt es die 70. verlässlich geöffnete Kirche in Sachsen

27.05.2020

Seit einigen Jahren ist an immer mehr Kirchen das „Signet für verlässlich geöffnete Kirchen" zu sehen. An ihm können Besucherinnen und Besucher erkennen, dass die Kirche regelmäßig an mindestens fünf Tagen in der Woche je vier Stunden geöffnet ist. Das gilt wenigstens ab dem 1. April bis zum 30. September. Seit dem 19. Mai trägt nun auch die Trinitatis-Kirche in Zwönitz dieses Signet. Frau Kerstin Kracht vom Landeskirchenamt Dresden übergab es Pfarrer Michael Tetzner, der um diese offene Kirche gekämpft hat.
Ein Kirchenbesuch lohnt sich in vielerlei Hinsicht und ist nicht nur ein Ort der Einkehr für die ortsansässige Kirchgemeinde. Kirchen sind großartige Zeitzeugen der Geschichte und schlagen oft Brücken zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Auf Reisen oder im Urlaub besuchen Menschen gern diese oft architektonisch herausragenden Gebäude. Mit der „offenen Kirche" können nun ebenfalls Besucher der Stadt ohne Anmeldung die wunderschöne barocke Trinitatis-Kirche besichtigen und unter anderem den Anfang des 18. Jahrhunderts vom Zwönitzer Holzbildhauer Gottfried Ullrich geschaffenen Altar bewundern.

Mehr dazu hier