Evangelische Erwachsenenbildung Sachsen

Brücken bauen – Interkulturelle Sensibilisierung

„Kultur" stellt ein Werte- und Orientierungsmuster für das menschliche Denken, Fühlen und Handeln dar. Die kulturelle Prägung beeinflusst den Menschen zum großen Teil unbewusst und wird als selbstverständlich angenommen, wie eine Brille, die von frühester Kindheit an auf der Nase sitzt. Kultur manifestiert sich in Denkweisen, Werten, Verhaltensweisen u.v.m., die eine Gruppe von Menschen teilt.

Ein zentrales Ziel dieses Trainings ist es, das Bewusstsein dafür zu schärfen, dass jeder Mensch seine eigene und einzigartige kulturelle Identität hat und zwar unabhängig von Nationalität und Herkunft. Diese Vielfalt bereichert unsere Gesellschaft und Arbeitsumgebungen, erfordert jedoch auch ein hohes Maß an Verständnis, Offenheit und Respekt für unterschiedliche Lebenserfahrungen und Prägungen.
Dieses zweiteilige Training zur interkulturellen Sensibilisierung ermutigt dazu, die Welt mit offenem Geist zu betrachten und befähigt dazu, die eigenen Bewertungsmechanismen aufgrund von Fremdheitsgefühlen zu überprüfen.

Eingeladen sind alle, die eigene Bedürfnisse in interkulturellen Begegnungen und die des Gegenübers erkennen möchten. Es geht darum, kulturelle Prägungen bei sich und bei anderen zu verstehen.

 

 

 

Beginn: 11.11.2024 17:00 Uhr
Ende: 18.11.2024 20:00 Uhr
Ort: online

Referent*innen:
Serpil Mağlıҫoğlu

Leitung:
Sabine Schmerschneider
Dipl.-Sozialpädagogin
Pädagogische Leiterin der EEB Sachsen

Kosten:
Kurskosten: 36,00 €

 

Zur Anmeldung »

Zur Interessenbekundung »