Evangelische Erwachsenenbildung Sachsen

Frühe Christliche Kirchenbauten im Westen der Mark Meißen (I)

Wenn wir auch mit der um 929 entstandenen Burgkapelle auf dem Meißner Burgberg den ältesten Kirchenbau in Sachsen vor uns haben, so gibt es noch andere Kirchen, die die Bandbreite der frühen Christianisierung im Zuge der Ostsiedelung besser abbilden. Es ist dies zum einen die dem Heiligen Kilian gewidmete romanische Pfeilerbasilika in Bad Lausick und die kleine Dorfkirche – eine Saalkirche – in Etzoldshain. Beide sind zusammen mit der Ostsiedlung durch die Klöster in Pegau und Bosau gleichsam in der Ägide des Wiprecht von Groitzsch entstanden. Die heute weitestgehend unbekannte (weil selten zugängliche) Klosterkirche in Grimma zeigt uns ein Beispiel für die Etablierung der Ordensgemeinschaften in der zweiten Phase der Kolonisation. Eine spannende Tour – von Dresden über Borna, Bad Lausick nach Etzolsdshain und weiter nach Grimma, Wilsdruff und wieder zurück – für kirchengeschichtlich Interessierte!

Beginn: 07.09.2024 07:30 Uhr
Ende: 07.09.2024 19:30 Uhr
Ort: Abfahrt: Dresden – Borna – Bad Lausick – Etzoldshain – Grimma – Wilsdruff – Ankunft: Dresden

Leitung:
Kerstin Kracht
Günter Donath

Kosten:
Kurskosten: 65,00 €
Verpflegung: 20,00 €

 

Zur Anmeldung »

Zur Interessenbekundung »